Termine der Friedensbewegung

Das Netzwerk Friedenskooperative hält die bundesweit größte Datenbank mit Terminen der Friedensbewegung bereit. Wir veröffentlichen die Termine an dieser Stelle.

Hier kannst Du auch Deinen Termin eintragen.

| Netzwerk Friedenskooperative

August 2019

Montag, 26.08.2019 17:00 bis 22.09.2019 18:00 Hildesheim
Frieden geht anders – aber wie?
Die Ausstellung "Frieden geht anders – aber wie?“ (Entwickelt von: Zentrum Oekumene der EKHN in Frankfurt), Eröffnung: 26.08., 17 Uhr, mit Grußwort: Superintendent Mirko Peisert, Einführung: Lutz Krügener (Beauftragter für Friedensarbeit im Haus kirchlicher Dienste, Hannover),Input: Cornelia Scholvin-Virreira (Hildesheimer Friedensfachkraft) über ihre Tätigkeit in Südamerika, Öff-zeiten: So 15-18 Uhr, (sowie im Anschluss an die Gottesdienste geöffnet), Martin-Luther-Kirche, Martin-Luther-Str. 33, VA: Ev.-Luth. Martin-Luther-Kirchengemeinde
Ort: Martin-Luther-Kirche, Hildesheim, Martin-Luther-Str. 33, 31137 Hildesheim
Kontakt: Ev.-Luth. Martin-Luther-Kirchengemeinde Hildesheim, Peiner Str. 53, 31137 Hildesheim, gemeindebuero [at] martin-luther-kirche.de, https://www.martin-luther-kirche.de/

September 2019

Sonntag, 01.09.2019 bis 11.10.2019 Münster
FriedensKultur Monat 2019
16. FriedensKultur Monat 2019 mit Veranstaltungen in der ganzen Stadt (siehe Programm-Flyer), VA: Förderverein Friedensinitiativen in Münster und viele andere
Ort: Innenstadt, Münster, 48143 Münster
Montag, 02.09.2019 bis 27.09.2019 Osnabrück
Menschen & Rechte sind unteilbar
Ausstellung "Menschen & Rechte sind unteilbar“ konzipiert von Pro Asyl, Osnabrücker Gewerkschaftshaus, August-Bebel-Platz 1, VA: DGB Region Osnabrück/Ems, Exil - Osnabrücker Zentrum für Flüchtlinge
Ort: Gewerkschaftshaus Osnabrück, August-Bebel-Platz 1, 49074 Osnabrück
Freitag, 06.09.2019 bis 27.10.2019 Hagen
50 Städte – 50 Spuren
Ausstellung "50 Städte - 50 Spuren" - Eine Welt ohne Atomwaffen - mit fotografischen Arbeiten von Klaudia Dietewich -  Eröffnung: 5.9., 18 Uhr, mit Erik Olaf Schulz (OB Hagen, Mayors for Peace), Osthaus Museum, Kunstquartier Hagen, Museumsplatz 1, VA: Junge Museum im Osthaus Museum, Stadt Hagen (Mayors for Peace)
Ort: Osthaus Museum Hagen, Museumsplatz 1, 58095 Hagen
Kontakt: Osthaus Museum Hagen, Museumsplatz 1, 58095 Hagen
Mittwoch, 11.09.2019 20:00 bis 07.10.2019 22:00 Essen
Wirksam ohne Waffen - gewaltfrei intervenieren weltweit
Ausstellung "Wirksam ohne Waffen - gewaltfrei intervenieren weltweit" (Anlass: Gandhis 150. Geburtstag. Sind Kriege unvermeidlich? Muss Militär „humanitär“ intervenieren? Welche Alternativen gibt es? „Wirksam ohne Waffen“ zeigt Beispiele „Gewaltfreier Interventionen“ auf allen Kontinenten. Besucher können sich ein Bild davon machen, wie Friedensfachkräfte weltweit Menschen vor Gewalt schützen und helfen, Konflikte ohne Gewalt auszutragen. Die in Satyagraha / Gütekraft / aktiver Gewaltfreiheit geschulten Aktivist*innen begleiten Konfliktbeteiligte von der Kriegsprävention bis zur Konfliktnachsorge – von der UNO anerkannt. - Eintritt frei), Öff.-zeiten: Mo-Fr.,  12-18:30 Uhr (bitte weitere Besuchszeit-Termine, z.B. für Schulklassen, vereinbaren mit Martin Arnold: Martin([Punkt])Arnold([at])ekir([Punkt])de), VielRespektZentrum, Rottstr. 24-26, VA: VielRespektStiftung und Essener Friedensforum
Ort: Vielrespektzentrum, Essen, Rottstr. 24-26, 45127 Essen
Kontakt: Essener Friedensforum, Monika Jennis, Hegerkamp 111, 45329 Essen, Telefon: 0201/368701, http://www.essener-friedensforum.de
Dienstag, 17.09.2019 bis 05.10.2019 Wermelskirchen
Frieden geht anders! Aber wie?
Ausstellung "Frieden geht anders! Aber wie?“ im Gemeindehaus Markt, Markt 4, Öff-zeiten: Di-Fr. 10-12 Uhr, VA:  Ev. Kirchengemeinde Wermelskirchen
Ort: Ev. Gemeindezentrum Markt, Wermelskirchen, Markt 4, 42929 Wermelskirchen
Freitag, 20.09.2019 bis 22.09.2019 Berlin
Transform! Towards a Culture of Peace
IPB Youth Network Conference 2019 "Transform! Towards a Culture of Peace", TU Berlin, Mathemikgebäude, Strasse des 17. Juni 136, VA: IPB, mit Unterstüzung von:  DFG-VK, International Network of Engineers and Scientists for Global Responsibility (INES), Rosa Luxemburg Stiftung, Hans-Böckler-Stiftung (tbc)
Ort: TU Berlin, 10623 Berlin
Kontakt: International Peace Bureau (ipb) Berlin Office, Marienstr. 19/20, 10117 Berlin, amela.skiljan [at] ipb-office.berlin, http://www.ipb.org
Sonntag, 22.09.2019 10:30 Stuttgart
Antisemitismusvorwurf als Herrschaftsinstrument
Matinee mit Vortrag "Antisemitismusvorwurf als Herrschaftsinstrument" mit Annette Groth, 10.30 Uhr, Clara-Zetkin-Haus, Gorch-Fock-Str. 26, VA: Naturfreunde Stuttgart
Ort: Clara-Zetkin-Haus, Stuttgart, Gorch-Fock-Str. 26, 70619 Stuttgart
Kontakt: Naturfreunde Stuttgart-West, 70193 Stuttgart, Telefon: 0711/639018, info [at] naturfreunde-stuttgart-west.de, http://www.naturfreunde-stuttgart-west.de/
Sonntag, 22.09.2019 18:30 bis 20:00 Köln
Lost Warrior
Film und Filmgespräch "Lost Warrior" (Dok-Film, Somalia/Dänemark 2018, OmU, 80 min), anschl. Gespräch mit Gästen, 18.30-20 Uhr, Filmforum im Museum Ludwig, Bischofsgartenstr. 1, VA: AfrikaFilmFestival in Zusammenarbeit mit dem Friedensbildungswerk Köln [im Rahmen des 17. Afrika Film Fest in Köln vom 19.-29.09.2019] Zum Inhalt: «Lost Warrior» erzählt die Geschichte von Mohammed, der in der Hoffnung auf ein besseres Leben mit drei Jahren allein von Somalia nach England geschickt wurde. Als Teenager geriet er dort auf die schiefe Bahn, landete im Gefängnis, wurde radikalisiert und mit neunzehn zurück nach Somalia abgeschoben: direkt in die Fänge der Terrororganisation Al-Shabaab, der er sich anschloss. Als er jedoch erkannte, dass Al-Shabaab nicht die erhoffte Friedensbewegung ist, floh er nach Mogadischu, um sich dort vor der Organisation zu verstecken. In der Hauptstadt Somalias lernte er die junge Fathi aus London kennen. Die beiden heirateten, Fathi wurde schwanger, musste jedoch nach London zurückkehren – ohne Mohammed, der keine Papiere besitzt.  Gefangen in einer Kultur mit all ihren Forderungen danach, religiöse und traditionelle Normen aufrechtzuerhalten, versucht das junge Paar sich als Familie wiederzuvereinen.
Ort: Filmforum im Museum Ludwig, Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln
Kontakt: Friedensbildungswerk Köln, Obenmarspforten 7 - 11, 50667 Köln, Telefon: 0221 - 952 19 45, Fax: 0221 - 952 19 46, fbkkoeln [at] t-online.de, http://www.friedensbildungswerk.de
Montag, 23.09.2019 14:00 bis 15:00 Bad Kreuznach
Menschen und Rechte sind unteilbar
Mahnwache "Menschen und Rechte sind unteilbar" aus Anlaß des Tages der Flüchtlinge 2019, 14-15 Uhr, vor der Kreisverwaltung, Salinenstr. 47, VA: Netzwerk am Turm, Arbeitskreis  Asyl Bad Kreuznach, ai Ortsgruppe Bad Kreuznach, Pfarramt für Ausländerarbeit Bad Kreuznach
Ort: Innenstadt Bad Kreuznach, 55543 Bad Kreuznach
Kontakt: Netzwerk am Turm, Bad Kreuznach, Im Wassersümpfchen 23, 55543 Bad Kreuznach, info [at] netzwerk-am-turm.de, http://www.netzwerk-am-turm.de
Montag, 23.09.2019 19:00 München
Die Rolle israelischer Lobbyorganisationen in der deutschen Politik
Vortrag und Diskussion "Die Rolle israelischer Lobbyorganisationen in der deutschen Politik" mit Christoph Sydow (berichtet seit sieben Jahren für den SPIEGEL über den Nahen Osten), 19 Uhr, Corbiniansaal der Caritas, Lämmerstr. 3 (Hauptbahnhof), Kosten: 7 EUR, VA: Jüdisch-Palästinensische Dialoggruppe München
Ort: Corbiniansaal der Caritas, München, Lämmerstr. 3, 80335 München
Kontakt: Jüdisch-Palästinensische Dialoggruppe München, 80803 München, mailto [at] jpdg.de, http://www.jpdg.de
Montag, 23.09.2019 19:00 bis 21:00 Berlin
Killer Roboter: Wie können wir sie stoppen?
Podiumsdiskussion "Killer Roboter: Wie können wir sie stoppen?" mit Katja Keul (MdB B90/Die Grünen), Dr. Karl-Heinz Brunner (MdB SPD), Thomas Küchenmeister (Facing Finance e.V., Sprecher der Campaign to Stop Killer Robots in Deutschland), Dr. Goetz Herrmann (Uni Paderborn [tbc]), 19-21 Uhr, Schumannstr. 8, VA: Campaign to Stop Killer Robots, HBS
Ort: Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin, Schumannstr. 8, 10117 Berlin
Montag, 23.09.2019 19:00 bis 21:00 Nordhorn
Überfällige Ächtung
Vortrag und Diskussion "Überfällige Ächtung" - Deutschlands Beitrag zur nuklearen Abrüstung - mit Jonas Bisschop (ICAN Botschafter), 19-21 Uhr, Hotel Bonke, Stadtring 58, VA: AK Frieden Nordhorn, Antirassistischen Initiative Nordhorn, DGB Kreisverbands Grafschaft Bentheim
Ort: Hotel Bonke, Nordhorn, Stadtring 58, 48529 Nordhorn
Kontakt: AK Frieden Nordhorn, Lange Str. 61, 48520 Nordhorn, Telefon: 05921/36961, schnelle-m [at] t-online.de
Montag, 23.09.2019 20:00 bis 22:00 Münster
Inwieweit bestimmen Weltlichkeitsgesinnung, Gleichheitsgedanken oder expansionistische Strömungen in der Globalisierungsdialektikunser Handeln heute und in der Zukunft?
Vortrag und Podiumsdiskussion "Inwieweit bestimmen Weltlichkeitsgesinnung, Gleichheitsgedanken oder expansionistische Strömungen in der Globalisierungsdialektikunser Handeln heute und in der Zukunft?" mit Prof. Dr. P. Herbert King(Josef Kentenich Institut, Berg Moriah Simmern/Westerwald), 20-22 Uhr, Kirchenfoyer, Salzstr. 1, VA: Center for African Culture NRW e.V.in Kooperation mit: AFAQ, Ökum. Zusammenschluss christlicher Eine-Welt-Gruppen Münsters, Interkulturelle Potentiale Münster, Intercultural agency (c) culturaine – culture africa in Europa, Integrationsrat der Stadt Münster [im Rahmen der Reihe "FriedensKulturMonat 2019 ´Polarisierungen´"]
Ort: Kirchenfoyer Münster, Salzstr. 1, 48143 Münster
Montag, 23.09.2019 21:00 Berlin
Short Films on Yemen
Short Films on Yemen ("Just An Other Memory" von Mariam Al-Dhubhani; "Murad: #MakeArtNotWar" von Abdurahman Hussain; "Yemen Unveiled" von Metteo Bastianelli ; "The Color of Injustice" von Abdurahman Hussein), und anschl. Filmgespräch, 21 Uhr, Yorck Kino, Yorckstr. 86, Kosten: 9.50 EUR VA: Human Rights Film Festival Berlin (HRFFB)
Ort: Yorck Kino, Berlin, Yorckstr. 86, 10965 Berlin
Dienstag, 24.09.2019 12:00 Hamburg
Friedensgebet, Heilandskirche
Ort: Heilandskirche, Hamburg, Winterhuder Weg 132, 22085 Hamburg
Kontakt: Ev.-Luth. Kirchengemeinde Winterhude-Uhlenhorst, Pastor Christoph Scheibe, Winterhuder Weg 130, 22085 Hamburg, Telefon: 040/413466-0, Fax: 040/41346611, buero [at] winterhude-uhlenhorst.de, http://www.winterhude-uhlenhorst.de
Dienstag, 24.09.2019 18:30 Bonn
Entwicklungspolitik in Syrien? Humanitäre Hilfe, Wiederaufbau und Friedensförderung vor schwierigen Herausforderungen
Podiumsdiskussion "Entwicklungspolitik in Syrien? Humanitäre Hilfe, Wiederaufbau und Friedensförderung vor schwierigen Herausforderungen" mit Volker J. Oel (Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung -BMZ-), Dr. Salam Said (FU Berlin), Ralf Südhoff (Centre for Humanitarian Action), Serdar Yüksel (MdL SPD), Mod.:Dr. Elke Grawert (BICC), 18:30 Uhr, Altes Rathaus, Marktplatz, VA: BICC (Bonn International Center for Conversion), Brot für die Welt, Friedrich-Ebert-Stiftung (FES), Arbeitsgemeinschaft Frieden und Entwicklung (FriEnt) [im Rahmen der Bonner Friedenstag 2019] Zum Inhalt: Auch wenn in einzelnen Landesteilen von Syrien noch immer gekämpft wird und die Konfliktparteien kein Abkommen zur Beendigung der Kampfhandlungen abgeschlossen haben – die Auseinandersetzungen um den Wiederaufbau und die politische Zukunft des Landes haben längst begonnen. Die UN und Regierungen, die der notleidenden Bevölkerung in Syrien helfen wollen, stehen vor schwierigen Entscheidungen. Eine Kernfrage ist, wie in einem noch andauernden Konflikt Hilfe konfliktsensibel durchgeführt werden kann, ohne dass sie als parteiisch wahrgenommen wird oder als Legitimation für das  egime dient. Infos: Arne Cremer, FES, Tel. 0228.883-0 // info [at] fes [dot] de
Ort: Altes Rathaus, Bonn, Markt 2, 53111 Bonn
Kontakt: Bonn International Center for Conversion (BICC), Pfarrer-Byns-Str. 1, 53121 Bonn, Telefon: 0228/91196-0, info [at] bicc.de, http://www.bicc.de
Dienstag, 24.09.2019 19:00 bis 21:30 Köln
Dorothee Sölle zum 90. Geburtstag
Festveranstaltung "Dorothee Sölle zum 90. Geburtstag" - mit Beiträgen von: Marlis Bredehorst (Juristin, Politikerin), Peter Busmann (Architekt), Vreneli  Busmann (Schauspielerin), Manfred Kock (Pfarrer und ehem. Ratsvorsitzender der EKD), Bärbel Wartenberg-Potter (Bischöfin i. R. ), Eli Wolf (Pfarrerin) und Martin Sölle (Buchhändler, Sohn von Dorothee Sölle), Mod.: Joachim Frank (Journalist u. Chefkorrespondent der DuMont-Mediengruppe), 19-21.30 Uhr, Zentralbibliothek der Stadtbibliothek Köln, Josef-Haubrich-Hof 1, VA: Friedensbildungswerk Köln (FBK), Ev. Gemeinde Köln, Kölner Frauengeschichtsverein [im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Das Rote Quadrat" des Literatur-in-Köln-Archiv (LiK) / Heinrich-Böll-Archiv der Stadtbibliothek Köln] Zum Inhalt: Anlässlich des 90. Geburtstages der ev. Theologin, Feministin, Schriftstellerin und Journalistin Dorothee Sölle (1929 – 2003) richtet das Literatur-in-Köln-Archiv (LiK) ihr zu Ehren eine Gedenkveranstaltung aus, in der auf die verschiedenen Aspekte ihres Theologischen und literarischen Werkes eingegangen wird und an ihr Engagement erinnert werden soll. Sölle studierte Theologie, Philosophie und Literaturwissenschaft in Köln, Freiburg und Göttingen. 1971 wurde sie habilitiert. In Deutschland blieb ihr jedoch ein Lehrstuhl verwehrt. Erst 1994 erhielt sie eine Ehrenprofessur an der Universität Hamburg. Seit 1960 war sie auch als Schriftstellerin, freie Mitarbeiterin beim Rundfunk und Privatdozentin für neuere deutsche Literaturgeschichte tätig. Von 1975–1987 hatte sie eine Professur für systematische Theologie am Union Theological Seminary in New York inne. Sölle wirkte in der Friedensbewegung und in zahlreichen kirchlichen linken und ökumenischen Gruppen und Initiativen mit und war gemeinsam mit Heinrich Böll, Vilma Sturm, Fulbert Steffensky u. a.  Initiatorin des ›Politischen Nachtgebets‹ von 1968–1972 in Köln. In der Veranstaltung erinnern WeggefährtInnen und ZeitzeugInnen an Dorothee Sölle, aus damaliger und heutiger Sicht. Ein Rahmenprogramm bietet musikalische Beiträge sowie Lesungen aus dem Werk der Autorin.  
Ort: Zentralbibliothek der Stadtbibliothek Köln, Josef-Haubrich-Hof 1, 50676 Köln
Kontakt: Friedensbildungswerk Köln, Obenmarspforten 7 - 11, 50667 Köln, Telefon: 0221 - 952 19 45, Fax: 0221 - 952 19 46, fbkkoeln [at] t-online.de, http://www.friedensbildungswerk.de
Dienstag, 24.09.2019 19:30 Bremen
Vor 80 Jahren: Der deutsche Faschismus beginnt mit der Aggression gegen Polen den zweiten Weltkrieg
Vortrag und Diskussion "Vor 80 Jahren: Der deutsche Faschismus beginnt mit der Aggression gegen Polen den zweiten Weltkrieg" zu den zu Ursachen und Charakter des Zweiten Weltkriegs - mit Dr. Reiner Zilkenat, 19.30 Uhr, Villa Ichon, Goetheplatz 4,VA: masch und Bremer Friedensforum
Ort: Villa Ichon, Bremen, Goetheplatz 4, 28203 Bremen
Kontakt: Bremer Friedensforum, Goetheplatz 4, 28203 Bremen, Telefon: 0421/3961892, 0173/4194320, info [at] bremerfriedensforum.de, http://www.bremerfriedensforum.de
Dienstag, 24.09.2019 19:30 bis 21:30 Koblenz
Vom Atomwaffenlager bis in den Gerichtssaal - Ziviler Ungehorsam gegen Atomwaffen vor Gericht
Vortrag und Diskussion "Vom Atomwaffenlager bis in den Gerichtssaal - Ziviler Ungehorsam gegen Atomwaffen vor Gericht" - am Vorabend gegen den Berufungsprozeß von 4 Atomwaffengegner in Koblenz - mit Prof. Dr. Norman Paech (Völkerrechtler), Thema: Völkerrechtliche Bewertung der Atomwaffenstationierung; Holger Isabelle Jänicke (Rechtshilfebüro Hamburg), Thema: Strafrechtliche Rechtfertigung von Protestaktionen; David Haase (Wider§pruch), Thema: Ethische Betrachtung des zivilen Ungehorsams, 19-21.30 Uhr, Cafe Atempause, Christuskirche Koblenz, VA: Prozesskampagne Wider$pruch und IALANA
Ort: Café Atempause der Christuskirche, Koblenz, Hohenzollernstr. 2, 56068 Koblenz
Dienstag, 24.09.2019 19:30 München
Neustart für das AntiSiko-Bündnis 2020
Treffen "Neustart für das AntiSiko-Bündnis 2020", 19.30 Uhr, EineWeltHaus, Schwanthaler Str. 80, VA: Münchner Friedensbündnis u.a.
Ort: EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, 80336 München
Mittwoch, 25.09.2019 12:00 bis 13:00 Koblenz
Mahnwache vor Beginn des Berufungsverfahrens gegen 4 Atomwaffengegnerinnen
Mahnwache vor Beginn des Berufungsverfahrens gegen 4 Atomwaffengegnerinnen zum Betreten des Atomwaffenlagers Büchel im Jahr 2016, 12-13 Uhr, vor dem Landgericht Koblenz, Karmeliterstr. 14, VA: Prozesskampagne Wider$pruch, Kampagne atomwaffenfrei.jetzt
Ort: Landgericht Koblenz, Karmeliterstr. 14, 56068 Koblenz
Mittwoch, 25.09.2019 18:00 Hamburg
Friedensandacht, St. Martinuskirche
Ort: St. Martinus, Martinstr. 31-33, 20251 Hamburg
Kontakt: Ev. Luth. Kirchengemeinde St. Martinus, Martinstr. 31-33, 20251 Hamburg, Telefon: 040/487839, Fax: 040/487452
Mittwoch, 25.09.2019 19:00 bis 20:30 Köln
Vom Vorreiter zum Nachzügler: Wo steht Deutschland bei der Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele?
Vortrag und Diskussion "Vom Vorreiter zum Nachzügler: Wo steht Deutschland bei der Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele?" (SDGs) mit Marie Halbach (Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW), Dr. Srinivasa Reddy Srigiri (Deutschen Institut für Entwicklungspolitik), Marc Engelhardt (Journalist und Co-Autor des zivilgesellschaftlichen Berichts zur deutschen Nachhaltigkeitspolitik), 19-20:30 Uhr, Bürgerzentrum Alte Feuerwache Köln, Melchiorstr. 3, VA: Forum ZFD [im Rahmen der Kölner Nachhaltigkeits-Talk]
Ort: Alte Feuerwache, Köln, Melchiorstr. 3, 50670 Köln
Kontakt: Forum Ziviler Friedensdienst e.V. (forumZFD), Am Kölner Brett 8, 50825 Köln, Telefon: 0221/912732-0, Fax: 0221/91273299, https://www.ziviler-friedensdienst.org/de
Donnerstag, 26.09.2019 14:00 bis 19:00 Münster
"Brich auf und geh in das Land, das ich dir zeigen werde“
Vortrag und Diskussion "Brich auf und geh in das Land, das ich dir zeigen werde“ - Die Umsiedlungen 1939/40 und ihre religiösen Motive -, 14-19 Uhr, Paul-Gerhardt-Haus, Friedrichstr., VA: Ev. Forum Münster in Kooperation mit: Osteuropareferat des Ev. Kirchenkreises Münster, Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Bund der Galiziendeutsche [im Rahmen der Reihe "FriedensKulturMonat 2019 ´Polarisierungen´"]
Ort: Paul-Gerhardt-Haus, Münster, Friedrichstr. 10, 48145 Münster
Donnerstag, 26.09.2019 18:00 Bonn
Für mehr friedenspolitische Initiative – gegen nukleare Aufrüstung und militärische Eskalation
Vortrag und Diskussion "Für mehr friedenspolitische Initiative – gegen nukleare Aufrüstung und militärische Eskalation" mit Conrad Schetter (BICC), 18 Uhr, BICC, Pfarrer-Byns-Str. 1, VA: BICC [im Rahmen der Bonner Friedenstage 2019] zum Inhalt: Im Friedensgutachten 2019 fordern die vier führenden deutschen Friedens- und Konfliktforschungsinstitute von der Bundesregierung, sich aktiver in die internationale Sicherheitspolitik einzubringen und neue Partnerschaften einzugehen, um das bedrohte multilaterale Regelwerk zu erhalten. Mitherausgeber Conrad Schetter, BICC, analysiert aktuelle Gewaltkonflikte, zeigt Trends der internationalen Außen-, Sicherheits- und Entwicklungspolitik auf und stellt Empfehlungen an die Politik dar. Veranstalter: Internationales Konversionszentrum Bonn (BICC) Infos: Susanne Heinke, BICC, Tel. 0228/911960 // pr.bicc.de
Ort: Bonn International Center for Conversion (BICC), Pfarrer-Byns-Str. 1, 53121 Bonn
Kontakt: Bonn International Center for Conversion (BICC), Pfarrer-Byns-Str. 1, 53121 Bonn, Telefon: 0228/91196-0, info [at] bicc.de, http://www.bicc.de
Donnerstag, 26.09.2019 18:30 Stuttgart
Klimakiller Militär und Krieg
Vortrag und Diskussion "Klimakiller Militär und Krieg" mit Karl-Heinz Peil (Friedens- und Zukunftswerkstatt, Frankfurt),18.30 Uhr, Bürgerhaus Feuerbach, Stuttgarter Str. 15, VA: Friedenstreff Stuttgart-Nord    
Ort: Bürgerhaus Feuerbach, Stuttgarter Str. 15, 70469 Stuttgart
Kontakt: Friedenstreff Stuttgart-Nord, Stuttgart, kontakt [at] friedenstreff-nord.de, http://www.friedenstreff-nord.de
Donnerstag, 26.09.2019 19:00 bis 22:00 Lübeck
Die Waffen nieder- eine kleine Geschichte der Friedensbewegung
Film und Filmgespräch "Die Waffen nieder - eine kleine Geschichte der Friedensbewegung" (Dok-Film, Regie: Nils-Holger Schomann) -  Die Lage in der Welt spitzt sich zu, neben vielen Kriegen wird die Aufrüstung vorangetrieben. Der Film fragt: wo bleibt die Friedensbewegung ? Die Spurensuche beginnt 1981, als Hundertausende gegen die Aufstellung von Atomraketen in Deutschland protestierten und deren Abbau erreichen. Und heute: Im August 2017 blockierten etwa 120 Menschen die Einfahrten des Fliegerhorstes Schleswig-Jagel, von dort werden Drohneninsätze in der ganzen Welt geplant und gesteuert. Der Filmemacher fragt Aktivisten: haben sie das Gefühl, etwas beeinflussen zu können und wird die Friedensbewegung in diesen kriegerischen Zeiten wieder einflußreicher werden? Kann eine Verdindung mit den Forderungen von Fridays for Future gelingen? - Anschl. Filmgespräch mit Filmemacher Nils-Holger Schomann und Aktivisten, 19-22 Uhr, Solidaritätszentrum, Willy-Brandt-Allee 11, VA: DFG/VK und Food not Bombs und Solidaritätszentrum Lübeck
Ort: Solidaritätszentrum Lübeck, Willy-Brandt-Allee 11, 23554 Lübeck
Donnerstag, 26.09.2019 19:00 Ulm
Von Lodz nach Geislingen.
Lesung "Von Lodz nach Geislingen" - Spurensuche nach Schicksalen jüdischer Zwangsarbeiterinnen bei der WMF in Geislingen - mit Sybille Eberhardt, 19 Uhr, Dok.-zentrum Oberer Kuhberg, Büchsengasse 13, VA: Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg [im Rahmen der Ulmer Friedenswochen 2019]
Ort: Geschäftsstelle Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg (Ulm), Büchsengasse 13, 89073 Ulm
Kontakt: Geschäftsstelle Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg (Ulm), Büchsengasse 13, 89073 Ulm
Donnerstag, 26.09.2019 19:30 bis 22:00 Emden
An der Heimatfront – Öffentlichkeitsarbeit und Nachwuchswerbung der Bundeswehr
Vortrag und Diskussion "An der Heimatfront – Öffentlichkeitsarbeit und Nachwuchswerbung der Bundeswehr" mit Michael Schulze von Glaßer (Politischer Geschäftsführer der DFG-VK), 19.30-22 Uhr, vhs Forum Emden, An der Berufsschule 3, VA: Emder Friedensforum in Kooperation mit der VHS Emden [im Rahmen der 12. Emder Friedenstage - Vorträge und Gespräche gegen den Krieg]
Ort: VHS Emden, An der Berufsschule 3, 26721 Emden
Kontakt: Emder Friedensforum, Wolthuser Str. 107 a, 26725 Emden, bertgedenk [at] web.de, http://www.friedensforum-emden.de
Freitag, 27.09.2019 Flensburg
Rheinmetall – Produktion, Profite und Proteste
(geplant) Vortrag und Diskussion "Rheinmetall – Produktion, Profite und Proteste" mit Jacqueline Andres (IMI Tübingen),
Ort: Innenstadt Flensburg, 24937 Flensburg
Freitag, 27.09.2019 bis 29.09.2019 Berlin
Europäische Tagung zu Frauen als Akteurinnen in dengesellschaftlichen Umbrüchen 1989/90 und heute
Fachtagung "Europäische Tagung zu Frauen als Akteurinnen in den gesellschaftlichen Umbrüchen 1989/90 und heute" - Wohin waren wir unterwegs? Wohin sind wir unterwegs? -Gemeindehaus der Ev. Kirchengemeinde Alt-Pankow, Breite Str. 38, VA: OWEN e.V. in Kooperation mit dem Friedenskreis Pankow, Fundacja STER Warschau und Gender Studies Prag
Ort: Alte Pfarrkirche Pankow, Berlin, Breite Str. 38, 13187 Berlin
Kontakt: Friedenskreis Pankow, Berlin, Berlin, http://www.friedenskreis-pankow.de
Freitag, 27.09.2019 bis 28.09.2019 Linz (A)
Gandhi-Symposium 2019
Symposium "Aktive Gewaltfreiheit" aus Anlass von Gandhis 150. Geburtstag, mit einem parallel stattfindenden Training für gewaltfreie Aktionen und einem anschließend stattfindenden Fachkolloquium, an verschiedenen Ort in Linz: Altes Rathaus Linz, Hauptplatz; Wissensturm Linz,  Kärntnerstr. 2; VA: Friedensstadt Linz (A)
Ort: Innenstadt, Link (A), 4041 Linz (A)
Freitag, 27.09.2019 09:30 Bonn
14. Bonner Friedenslauf
14. Bonner Friedenslauf mit Schülerinnen und Schüler Bonn Schulen zugunsten des Forums Ziviler Friedensdienst, 9.30 Uhr, Hofgarten, VA: forumZFD, Frauennetzwerk für Frieden [im Rahmen der Bonner Friedenstage 2019] Zum Inhalt: Zum 14. Mal laufen Schülerinnen und Schüler um den Bonner Hofgarten, um mit jeder Runde Spenden für die Friedensarbeit des Forums Ziviler Friedensdienst und des Frauennetzwerks für Frieden zu sammeln. Infos: bonn [at] run4peace [dot] eu
Ort: Innenstadt Bonn, 53111 Bonn
Kontakt: Forum Ziviler Friedensdienst, Am Kölner Brett 8, Köln, Telefon: 0221/912732-0, Fax: 0221/91273299
Freitag, 27.09.2019 18:00 Gamertingen
Keine Abschiebungen nach Afghanistan!
Protestkundgebung "Keine Abschiebungen nach Afghanistan!", 18 Uhr, Stadtbrunnen in Gammertingen, VA: Lebenshaus Schwäbische Alb u.a. [zum Tag des Flüchtlings 2019]
Ort: Stadtbrunnen Gammertingen, 72501 Gamertingen
Kontakt: Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Gammertingen, Bubenhofenstr. 3, 72501 Gammertingen, http://www.lebenshaus-alb.de
Freitag, 27.09.2019 18:00 bis 19:00 Gamertingen
Menschen & Rechte sind unteilbar - Keine Abschiebungen nach Afghanistan!
Kundgebung zum Tag des Flüchtlings 2019 “Menschen & Rechte sind unteilbar - Keine Abschiebungen nach Afghanistan!”, 18-19 Uhr, Stadtbrunnen, Sigmaringer Str., VA: Lebenshaus Gammertingen
Ort: Stadtbrunnen Gammertingen, 72501 Gamertingen
Kontakt: Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Gammertingen, Bubenhofenstr. 3, 72501 Gammertingen, http://www.lebenshaus-alb.de
Freitag, 27.09.2019 18:00 Gamertingen
Menschen und Rechte sind unteilbar - Keine Abschiebungen nach Afghanistan!
Kundgebung zum Tag des Flüchtlings 2019 "Menschen und Rechte sind unteilbar - Keine Abschiebungen nach Afghanistan!", 18 Uhr, Stadtbrunnen, VA: Lebenshaus Schwäbische Alb
Ort: Stadtbrunnen Gammertingen, 72501 Gamertingen
Kontakt: Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Gammertingen, Bubenhofenstr. 3, 72501 Gammertingen, http://www.lebenshaus-alb.de
Freitag, 27.09.2019 19:00 Saarwellingen
Eröffnung der FriedensDekade Aktionswochen
Eröffnung der FriedensDekade Aktionswochen, Vernissage zur "FriedensKlima-Ausstellung“, mit mehreren Künstlern, Laudatio Dr. Eva Kell, Musikalische Begleitung Götz Hach, Grußworte, 19 Uhr, St.Pius Kirche, Neuer Kirchplatz 9, VA: Atelier Andruet, Pax Christi [im Rahmen der Reihe "friedensKlima" zu den Thema Krieg, Klima, Frieden, globale Gerechtigkeit vom 27.09.-10.10.]
Ort: St. Pius-Kirche, Saarwellingen, Neuer Kirchplatz 9, 66793 Saarwellingen
Kontakt: Atelier Andruet, Saarwellingen, Bilsdorferstr. 28, 66793 Saarwellingen, Telefon: 06838/5079978, waltraud_andruet [at] t-online.de, http://h15838.web135.dogado.net/index.php?id=229
Freitag, 27.09.2019 19:00 Bad Kreuznach
Die Grenzen der Humanität – Flüchtlinge vor den Mauern der Festung Europa
Vortrag und Diskussion "Die Grenzen der Humanität – Flüchtlinge vor den Mauern der Festung Europa" mit Prof. Gerhard Trabert, 19 Uhr, Bonhoefer-Haus, Kurhausstr. 6, VA: Pfarramt für Ausländerarbeit
Ort: Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Bad Kreuznach, Kurhausstr. 6, 55543 Bad Kreuznach
Freitag, 27.09.2019 19:30 bis 22:00 Ulm
Buen Vivir – Das Recht auf ein gutes Leben
Konzert "Buen Vivir – Das Recht auf ein gutes Leben" - Alberto Acosta, international anerkannter Ökonom und Politiker aus Ecuador, ist der bedeutendste Verfechter des indigenen Konzepts »Buen Vivir« (Gutes Leben). Das Konzept propagiert – neben einem Leben im Einklang mit der Natur – eine neue »Ethik der Entwicklung«, das heißt ein soziales und solidarisches Wirtschaften und eine Veränderung im Lebens- und Politikstil. Die Musik von Grupo Sal Duo präsentiert virtuos und leidenschaftlich eine eigenständige Interpretation lateinamerikanischer Musik., 19.30-22 Uhr, Haus der Begegnung Ulm, Grüner Hof 7, VA: Ulmer Netz für eine andere Welt
Ort: Haus der Begegnung, Ulm, 89073 Ulm
Freitag, 27.09.2019 20:00 Bielefeld
Nukleare Abrüstung ist Klimaschutz
Gespräch "Nukleare Abrüstung ist Klimaschutz“ mit Dr. Alex Rosen (Bundesvorsitzender der IPPNW, Oberarzt und Leiter der Kindernotfallambulanz der Charité Berlin), 20 Uhr, Bodelschwingh-Kirche, Voltmannstr. 265, VA: IPPNW Regionalgruppe Bielefeld
Ort: Bodelschwingh-Kirche, Bielefeld, Voltmannstr. 265, 33613 Bielefeld
Samstag, 28.09.2019 09:30 bis 17:00 Paderborn
Was tue ich wenn ...? - Zivilcourage Training
Seminar "Was tue ich wenn ...? - Zivilcourage Training" u.a. Theoretische Impulse zu Konflikt, Gewalt, Deeskalation, Übungen mit Forumtheater nach Augusto Boal - mit den Trainer*innen: Jochen Mangold und Nicola Maier, 9.30-17 Uhr, Kath. Erwachsenen- und Familienbildung Paderborn, Giersmauer 21, VA: gewaltfrei handeln
Ort: Kath. Erwachsenen- und Familienbildung Paderborn, Giersmauer 21, 33098 Paderborn
Kontakt: gewaltfrei handeln, Mittelstr. 4, 34474 Diemelstadt-Wethen, Telefon: (0 56 94) 80 33, Fax: (0 56 94) 15 32, info [at] gewaltfreihandeln.org, http://www.gewaltfreihandeln.org
Samstag, 28.09.2019 10:00 bis 19:00 Essen
Friedensperspektiven statt Kriegsplanungen
Tagung "Friedensperspektiven statt Kriegsplanungen" - Aktuelle Kriege, Eskalationsgefahren und die Friedensbewegung - (über den Zusammenhang von Aufrüstung und Kriegsgefahr, über Möglichkeiten der Abrüstung und Entspannung, über neue Konfliktgefahren durch den Klimawandel), miit (u.a.) Abschlussplenum "Für Abrüstung und Entspannung in Europa" mit Michael Müller (Bundesvorsitzenden der Naturfreunde), Andreas Zumach (Jounalisten und Friedensaktivisten), Peter Brandt (Sohn von Willy Brandt und einer der Sprecher der Initiative "Neue Entspannungspolitik jetzt", Historiker), Workshops zu den Themen wie "Neues atomares Wettrüsten", "NATO und Russland", "Zwei Pozent-Ziel", "Klimawandel und Kriegsgefahr", Weitere Referenten: Kathrin Vogler (MdB Die Linke), Angelika Claußen (IPPNW), Bernt Kamin-Seggewies (verdi), Reiner Braun (IPB), Rainer Lauterbach (Journalist), Andrej Hunko (MdB Die Linke), 10-19 Uhr, VHS Essen, Burgplatz 1, VA: Essener Friedensforum, DFG-VK, pax christi Essen, VVN-BdA
Ort: VHS Essen, Burgplatz 1, Essen
Kontakt: Essener Friedensforum, Monika Jennis, Hegerkamp 111, 45329 Essen, Telefon: 0201/368701, http://www.essener-friedensforum.de
Samstag, 28.09.2019 10:00 bis 13:00 Bisingen
Erinnern, Gedenken, Verantwortung übernehmen
Führung durch die Gedenkstätten des Bisinger Konzentrationslagers (im KZ Bisingen, das vom August 1944 bis April 1945 bestand, mussten KZ-Häftlinge unter unmenschlichen Bedingungen Ölschiefer zur Treibstoffgewinnung abbauen. In den acht Monaten seines Bestehens kamen dabei mindestens 1.187 Menschen ums Leben), 10-13 Uhr, Bahnhof Bisingen, Treffpunkt der Führung: Bahnhof Bisingen, VA: Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie
Ort: Bahnhof Bisingen, 72406 Bisingen
Kontakt: Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Gammertingen, Bubenhofenstr. 3, 72501 Gammertingen, http://www.lebenshaus-alb.de
Samstag, 28.09.2019 10:30 bis 17:30 Frankfurt
Conference on Campaigning for Peace - Gemeinsam Friedenskampagnen verbessern
Kampagnen sind aus den sozialen Bewegungen nicht wegzudenken. Auch die Friedensbewegung ist stark von Kampagnen geprägt. Je erfolgreicher die Kampagnen, desto erfolgreicher die Bewegung. Doch was genau hilft uns dabei, die dicken Bretter im Feld Außenpolitik, Rüstungswirtschaft und Menschenrechte zu bohren? Welche Erfolgsrezepte können wir teilen? Welche wertvollen Schlüsse können wir aus Fehlern ziehen? Wie kann das Zusammenspiel von internationalen und bundesweiten Kampagnen sowie regional agierenden Gruppen gelingen?   Ziel der cc4p ist Fragen rund um das Handwerk Kampagnenarbeit zu erörtern, voneinander zu lernen und Impulse für wirksames Engagement zu geben. Als Auftakt wollen wir dazu eine besonders erfolgreiche internationale Kampagne studieren – die „International Campaign to Abolish Nuclear Weapons“ (ICAN). Für ihren Einsatz für ein Atomwaffenverbotsvertrag erhielt sie 2017 den Friedensnobelpreis.   Für wen ist die cc4p? Für alle, die Kampagnearbeit im Themenbereich Frieden voran bringen möchten und an fachlichem Austausch interessiert sind (z.B. Campaigner*innen; Absolvent*innen von CampaPeace; ehrenamtlich und hauptamtlich Engagierte in regionalen, bundesweiten oder internationalen Kampagnen).   Um Anmeldung bis zum 22. September wird gebeten. Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 40 Personen beschränkt. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 20 Euro (50 Euro Solibeitrag). Bitte telefonisch oder per Email anmelden bei:   Netzwerk Friedenskooperative, Römerstr. 88, 53111 Bonn Tel. 0228/ 692904 friekoop [at] friedenskooperative [dot] de     Veranstalter: AGDF, DFG-VK, Friedens- und Zukunftswerkstatt e.V., IALANA, IPB, IPPNW, Netzwerk Friedenskooperative und Werkstatt für Gewaltfreie Aktion, Baden Vorbereitetet und Organisiert: vom Beirat für Kampagnenarbeit und Netzwerk Friedenskooperative Programm und weitere Infos unter:www.friedenskooperative.de/cc4p-2019     Am 28. September 2019 in Frankfurt Gewerkschaftshaus Frankfurt am Main, Wilhelm-Leuschner Str. 69/77   Programm 10.30-12.45 Uhr               Begrüßung und Vortrag Moderation Uli Wohland, Werkstatt für Gewaltfreie Aktion, Baden Input: Konzeption, Planung, Strategie und Erfolgsbedingungen der ICAN Kampagne (N.N., ICAN); Anschließend Vorstellung der Workshops 12:45-14:00                        Mittagspause mit „eat & talk, meet & walk” Mit Inspirationsecke (Aktionsfotowand, Aktionsmaterialien, Kampagnen-Literatur u.v.m.) 14:00-15:30                        Workshops Kampagnen und Lobbyarbeit (N.N. ICAN (angefragt); Kathi Müller, Campaignerin Netzwerk Friedenskooperative): „ICAN“, „atomwaffenfrei.jetzt“ und „MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien“ als Praxisbeispiele; Welche Methoden, Tipps und Tricks sowie Anregungen können wir von diesen Kampagnen für Lobbyarbeit lernen? Wie sieht erfolgreiches Lobbying (incl. Graswurzellobbying) aus? Reichweite und Mobilisierung von Kampagnen erhöhen (Roland Blach, DFG-VK): Aktive online/offline gewinnen und Reichweite erhöhen; Bündnisse aufbauen und erweitern; Erfahrungsaustausch, Positivbeispiele Kampagnenarbeit und Strategieentwicklung (N.N.) Warum sind langfristige Strategien für Kampagnen und Bewegungen wichtig? Wie diese planen, umsetzen und entwickeln? Kann z.B. ICAN als Musterbeispiel dienen? Welche anderen erfolgreichen Strategiebeispiele gibt es? Fundraising (Philipp Ingenleuf, Netzwerk Friedenskooperative) Was sind die wichtigsten Aspekte von effektivem und erfolgreichem Fundraising? Wie kann die Vernetzung innerhalb der Bewegung im Bereich Fundraising gestärkt werden? Außerdem: Auswertung und Sichtung von Praxisbeispielen durch die Gruppe (Teilnehmende können gerne eigene Spendenbriefe etc. mitbringen und in der Gruppe Fundraising-Probleme diskutieren) 15.30-16.00                        Kaffeepause 16.00 -17.00                       Fishbowl & Diskussion zu den Workshops 17.00-17.30                        Auswertung & Feedback Zu welchen kampagnenrelevanten Themen sollten wir uns zukünftig beraten? Welchen neuen Kampagnenthemen könnte sich die Friedensbewegung widmen? Ende 17.30 Uhr  
Ort: Gewerkschaftshaus, Frankfurt, Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77, 60329 Frankfurt
Samstag, 28.09.2019 11:00 bis 17:00 Saarwellingen
Aktionstag Friedensklima
Aktionstag mit Information, Ausstellung "FriedensKlima“ mit Wortbeiträge, Film, zahlreiche Aussteller stehen Rede und Antwort, u.a. Workshopgruppe Atelier Andruet, Pax Christi, FriedensNetz Saar, Ökumenisches Netz Rhein-Mosel-Saar, ForumNalbach/ Nalbach.Nachhaltig, Flüchtlingshilfe Nalbach, NES e.V., Indienhilfe Saar e.V., FairTrade Initiative, BEG Hochwald, BEG Bliesgau, Fridays4Future, Greenpeace, attac Untere Saar, Künstler im Gespräch zu KLIMA, Vortrag zum Thema: "Klimawandel -was können wir tun? Klimaschutzbündnis Saar und Eindrücke einer Reise nach Indien (Christel Conde), 11-17 Uhr, St. Pius Kirche, Neue Kirchplatz 9, VA: Atelier Andruet, Pax Christi [im Rahmen der Reihe "friedensKlima" zu den Thema Krieg, Klima, Frieden, globale Gerechtigkeit vom 27.09.-10.10.]
Ort: St. Pius-Kirche, Saarwellingen, Neuer Kirchplatz 9, 66793 Saarwellingen
Kontakt: Atelier Andruet, Saarwellingen, Bilsdorferstr. 28, 66793 Saarwellingen, Telefon: 06838/5079978, waltraud_andruet [at] t-online.de, http://h15838.web135.dogado.net/index.php?id=229
Samstag, 28.09.2019 18:00 Bonn
The Peacemakers
Konzert "The Peacemakers“ mit "Haste Töne“, 18 Uhr, Nachfolge-Christi-Kirche, Dietrich-Bonhoeffer-Str. 8, Kosten: 18/10 EUR, VA: Ev. Kirchengemeinde Beuel Zum Inhalt: Der Musiker und Komponist Karl Jenkins hat Zitate von Gandhi, Martin Luther King, Mutter Theresa und anderen "Peacemakers“ vertont und ein eindrucksvolles Werk für Chor und Orchester geschaffen – Weltmusik pur für den Frieden in der Welt. Infos: Hubert Arnold // hubert [dot] arnold [at] reel-bach-consort [dot] de
Ort: Ev. Gemeindehaus Beuel Süd, Bonn, Dietrich-Bonhoeffer-Str. 8, 53227 Bonn
Kontakt: Ev. Kirchengemeinde Beuel, Siegfried-Leopold-Str. 74, 53225 Bonn-Beuel
Samstag, 28.09.2019 18:30 bis 20:00 Stuttgart
Die Kurden
Lesung "Die Kurden" mit Kerem Schamberger (Der Nahostaktivist und Medienwissenschaftler), 18:30–20 Uhr, Vortragssaal der Uni Bib Stadtitte, Holzgartenstr. 16, VA: ai Stuttgart
Ort: Universitätsbibliothek Stuttgart, Holzgartenstr. 16, 70174 Stuttgart
Samstag, 28.09.2019 19:30 bis 22:00 Ulm
Nicht ganz kosher!
Konzertlesung "Nicht ganz kosher!“ mit Nirit Sommerfeld und dem Orchester Shlomo Geistreich, 19.-30-22 Uhr, Bürgerhaus Mitte, Schaffnerstr. 17, Kosten: 15-20 Uhr, VA: Verein Ulmer Weltladen [im Rahmen der Ulmer Friedenswochen 2019]
Ort: Bürgerhaus Mitte, Ulm, Schaffnerstr. 17, 89073 Ulm
Sonntag, 29.09.2019 12:00 bis 22:00 Ulm
Friedensfest – umsonst und draußen
Friedensfest – umsonst und draußen "Frieden braucht Bewegung" als Abschlussfest der diesjährigen Ulmer Friedenswochen, 12-22 Uhr, Fort Unterer Kuhberg, Unterer Kuhberg 16, VA: Ulmer Friedensgruppen [im Rahmen der Ulmer Friedenswochen 2019]
Ort: Fort Unterer Kuhberg, Ulm, Unterer Kuhberg 16, 89077 Ulm
Kontakt: Ulmer Friedensgruppen, 89075 Ulm, ostermarsch [at] ruestungsatlas-ulm.de, https://ruestung-ostalb.wixsite.com/ruestungsatlas-ulm/aktionen
Montag, 30.09.2019 Nürnberg
Studientag der EAK "Friedensbildung"
(geplant) Studientag der EAK "Friedensbildung", Ort und Zeit in Nürnberg noch offen, VA: Ev. Arbeitsgemeinschaft für KDV und Frieden
Ort: Innenstadt Nürnberg, 90403 Nürnberg
Kontakt: Ev. Arbeitsgemeinschaft für Kriegsdienstverweigerung und Frieden (EAK), Endenicher Str. 41, 53115 Bonn, Telefon: 0228 249 99-0, office [at] eak-online.de, http://www.eak-online.de

Oktober 2019

Dienstag, 01.10.2019 12:00 Hamburg
Friedensgebet, Heilandskirche
Ort: Heilandskirche, Hamburg, Winterhuder Weg 132, 22085 Hamburg
Kontakt: Ev.-Luth. Kirchengemeinde Winterhude-Uhlenhorst, Pastor Christoph Scheibe, Winterhuder Weg 130, 22085 Hamburg, Telefon: 040/413466-0, Fax: 040/41346611, buero [at] winterhude-uhlenhorst.de, http://www.winterhude-uhlenhorst.de
Dienstag, 01.10.2019 18:30 Saarwellingen
Themenabend "Wasser"
Film und Themenabend „Wasser“, Film "Danke für den Regen" (2017,  über den kenianischen Bauer Kisilu Musya zu den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels in seinem Dorf), anschl. Gesprächsrunde, 18:30 Uhr, St. Pius Kirche Saarwellingen, Neuer Kirchplatz 9, VA: Atelier Andruet, Pax Christi [im Rahmen der Reihe "friedensKlima" zu den Thema Krieg, Klima, Frieden, globale Gerechtigkeit vom 27.09.-10.10.]
Ort: St. Pius-Kirche, Saarwellingen, Neuer Kirchplatz 9, 66793 Saarwellingen
Kontakt: Atelier Andruet, Saarwellingen, Bilsdorferstr. 28, 66793 Saarwellingen, Telefon: 06838/5079978, waltraud_andruet [at] t-online.de, http://h15838.web135.dogado.net/index.php?id=229
Mittwoch, 02.10.2019 09:00 bis 12:00 Freiburg
2. Freiburger Friedenslauf
2. Freiburger Friedenslauf, 9-12 Uhr, Freiburger Seepark, Sundgauallee 12A
Ort: Seepark, Freiburg, Sundgauallee 12A, 79110 Freiburg
Kontakt: Forum Ziviler Friedensdienst e.V. (forumZFD), Am Kölner Brett 8, 50825 Köln, Telefon: 0221/912732-0, Fax: 0221/91273299, https://www.ziviler-friedensdienst.org/de
Mittwoch, 02.10.2019 16:30 bis 17:30 Hamburg
Mahnwache "gegen Krieg und Gewalt", Hamburg
Ort: Treffpunkt Mahnwache "gegen Krieg und Gewalt", Ida Ehre Platz, Mönckebergstr., Hamburg
Kontakt: Frauen in Schwarz, Hamburg, Irmgard Busemann, Marderstraat 34, 22399 Hamburg, Telefon: 040/6063070
Mittwoch, 02.10.2019 18:00 Hamburg
Friedensandacht, St. Martinuskirche
Ort: St. Martinus, Martinstr. 31-33, 20251 Hamburg
Kontakt: Ev. Luth. Kirchengemeinde St. Martinus, Martinstr. 31-33, 20251 Hamburg, Telefon: 040/487839, Fax: 040/487452
Mittwoch, 02.10.2019 19:30 bis 21:30 Konstanz
Profiteure der Abschottung
Vortrag und Diskussion "Profiteure der Abschottung Wie Rüstungskonzerne mit Waffenlieferungen und Grenzsicherungssystemen Milliarden verdienen und was wir aktiv dagegen tun können" mit Jürgen Grässlin (Autor, Rüstungsexport-Experte), Wolfgang Landgraeber (Filmemacher), 19.30-21 Uhr, VHS Konstanz, Katzgasse 7, Kosten: 7 EUR, VA: VHS Konstanz, Friedensinitiative Konstanz  
Ort: VHS Konstanz, 78462 Konstanz
Kontakt: Friedensinitiative Konstanz, didra [at] kraneburg.net
Donnerstag, 03.10.2019 11:30 Kalkar
Protest gegen die NATO-Zentrale in Kalkar 2019
Demonstration gegen die NATO- Kommandozentrale in Kalkar "Bundeswehr und NATO: Krieg beginnt im Rheinland!"  Auftaktkundgebung: 11.30 Uhr, Von-Seydlitz--Kaserne, anschl. Demo zur Abschlußkundgebung: 12.45 Uhr, Marktplatz, Redner*innen: Alexander Neu (MdB Die Linke), Stefanie Intveen (DFG-VK), ..., Musik: Wilder Weizen (Düsseldorf), VA: Ostermarsch Rhein/Ruhr (Busse aus: Dortmund/Essen; Köln/Düsseldorf; Oberhausen/Mülheim/Duisburg)
Ort: NATO-Kommandozentrale (Joint Air Power ​​Competence Centre) in Kalkar, Römerstraße 140, 47546 Kalkar
Donnerstag, 03.10.2019 15:00 Saarwellingen
Friedensklima: Frieden schaffen ohne Waffen!
Politischer Nachmittag "Friedensklima: Frieden schaffen ohne Waffen!" Gespräch mit Friddens- a Solidaritéitsplattform Lëtzebuerg / QuattroPAX, Fridays4Future Saarland, 15 Uhr, St. Pius Kirche Saarwellingen, Neuer Kirchplatz 9, VA: Atelier Andruet, Pax Christi [im Rahmen der Reihe "friedensKlima" zu den Thema Krieg, Klima, Frieden, globale Gerechtigkeit vom 27.09.-10.10.]
Ort: St. Pius-Kirche, Saarwellingen, Neuer Kirchplatz 9, 66793 Saarwellingen
Kontakt: Atelier Andruet, Saarwellingen, Bilsdorferstr. 28, 66793 Saarwellingen, Telefon: 06838/5079978, waltraud_andruet [at] t-online.de, http://h15838.web135.dogado.net/index.php?id=229
Donnerstag, 03.10.2019 15:30 bis 19:00 Essen
Gandhi
Film "Gandhi“ (Regie: Richard Attenborough), anschl. indisches Essen, Eintritt frei, (Anmeldung erbeten: info [at] bille-forum [dot] de, Tel. 0178 8686 744), 15:30-19 Uhr, Biller-Forum, Billebrinkhöhe 72, VA: Biller Forum [im Rahmen des Monats der Friedenskultur "150 Jahre Gandhi: Wirksam ohne Gewalt "]
Ort: Forum Billebrinkhöhe, Essen, Billebrinkhöhe 72, 45136 Essen
Freitag, 04.10.2019 bis 06.10.2019 Wittenberg
Die letzten Tage der Bausoldaten und die Friedliche Revolution
Tagung "Die letzten Tage der Bausoldaten und die Friedliche Revolution" - Gewaltfreiheit und Friedensdienst als Herausforderungen für heute - Ev. Akademie Wittenberg, VA: Ev. Akademie Wittenberg
Ort: Ev. Akademie Wittenberg, Schlosspl. 1D, 6886 Wittenberg
Kontakt: Ev. Akademie Wittenberg, Schlosspl. 1D, 6886 Wittenberg
Freitag, 04.10.2019 bis 06.10.2019 Frankfurt
attac-Herbstratschlag 2019
attac-Herbstratschlag 2019, Freie Waldorfschule Frankfurt , Friedlebenstr. 52, VA: attac
Ort: Waldorfschule Frankfurt, Friedlebenstr. 52, 60433 Frankfurt
Kontakt: attac Bundesbüro, Münchener Str. 46, 60329 Frankfurt, Telefon: 069/900281-0, Fax: 069/90028199, info [at] attac.de, http://www.attac.de
Freitag, 04.10.2019 10:00 bis 17:00 Berlin
Nukipedia – Zeit zu handeln?!
Nukipedia - Nukipedia – Zeit zu handeln?! - 10-17 Uhr, Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstr. 8, VA: ICAN
Ort: Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin, Schumannstr. 8, 10117 Berlin
Kontakt: ICAN Deutschland, Körtestr. 10, 10967 Berlin, info [at] icanw.org, http://www.icanw.de
Freitag, 04.10.2019 18:30 Saarwellingen
Wenn wir die Klimakrise bewältigen wollen, müssen wir die Erneuerbaren Energien entschieden ausbauen.
Vortrags- und Diskussionsveranstaltung "Wenn wir die Klimakrise bewältigen wollen, müssen wir die Erneuerbaren Energien entschieden ausbauen" mit N.N. (Klimaschutzbündnis Saar) N.N. (BEG Bliesgau), N.N. (BEG Hochwald), N.N. (Fridays for future), 18.30 Uhr, St. Pius Kirche Saarwellingen, Neuer Kirchplatz 9, VA: Atelier Andruet, Pax Christi [im Rahmen der Reihe "friedensKlima" zu den Thema Krieg, Klima, Frieden, globale Gerechtigkeit vom 27.09.-10.10.]
Ort: St. Pius-Kirche, Saarwellingen, Neuer Kirchplatz 9, 66793 Saarwellingen
Kontakt: Atelier Andruet, Saarwellingen, Bilsdorferstr. 28, 66793 Saarwellingen, Telefon: 06838/5079978, waltraud_andruet [at] t-online.de, http://h15838.web135.dogado.net/index.php?id=229
Sonntag, 06.10.2019 15:00 Saarwellingen
Bürgerschaftliches Engagement für Frieden und Klimagerechtigkeit
Kaffee, Kuchen und Gespräöch "Bürgerschaftliches Engagement für Frieden und Klimagerechtigkeit", Vorstellung Nord-Südpartnerschaft Nalbach mit Assié-Koumassi (Côted‘Ivoire), der Bolivienpartnerschaft -Bistum Trier, mit Katharina Nilles, Infos zur "Kampagne Büchel ist überall! - Atomwaffenfrei.jetzt" mit Marion (Gewinner des Aachener Friedenspreises 2019), 15 Uhr, St. Pius Kirche Saarwellingen, Neuer Kirchplatz 9, VA: Atelier Andruet, Pax Christi [im Rahmen der Reihe "friedensKlima" zu den Thema Krieg, Klima, Frieden, globale Gerechtigkeit vom 27.09.-10.10.]
Ort: St. Pius-Kirche, Saarwellingen, Neuer Kirchplatz 9, 66793 Saarwellingen
Kontakt: Atelier Andruet, Saarwellingen, Bilsdorferstr. 28, 66793 Saarwellingen, Telefon: 06838/5079978, waltraud_andruet [at] t-online.de, http://h15838.web135.dogado.net/index.php?id=229
Montag, 07.10.2019 bis 08.10.2019 Staré Město
130 Jahre Ideen, die nicht alt werden
Konferenz "Bertha von Suttner: 130 Jahre Ideen, die nicht alt werden“ / 130 Years of Ideas that Don't Get Old - Im Mittelpunkt der Konferenz stehen die Ideen von Bertha von Suttner, der ersten Friedensnobelpreisträgerin, Tag 1, historisches Rathaus in der Altstadt (Altstädter Rathaus / Staroměstská radnice) , Tag 2, Czernin-Palast / Außenministerium, (Konferenzsprachen: Tschechisch, Deutsch und Englisch), VA: PragueVision - Institute for Sustainable Security in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Ebert-Stiftung, Parlamentariern für Nukleare Nichtverbreitung und Abrüstung (PNND), World Future Council
Ort: Altstädter Rathaus, Prag (CZ), Staroměstské nám. 1/3, 110 00 Staré Město
Montag, 07.10.2019 bis 08.10.2019 Magdeburg
Feministische Perspektiven in der Friedens- und Konfliktforschung
Workshop "Feministische Perspektiven in der Friedens- und Konfliktforschung" - Women beyond passive victimhood -, Uni Magdeburg, Fakultät für Humanwissenschaft, Gebäude 40b,  Zschokkestr. 32, VA: Frauennetzwerk der Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung (AFK)
Ort: Universität Magdeburg, Fakultät Humanwissenschaft, Zschokkestr. 32, 39104 Magdeburg
Kontakt: Arbeitsgemeinschaft Friedens- und Konfliktforschung e.V. (AFK), c/o Fakultät Gesellschaft und Ökonomie der Hochschule Rhein-Waal, Marie-Curie-Str.1, 47533 Kleve, Telefon: 02821/80673-9793, afk-gf [at] afk-web.de, http://www.afk-web.de
Montag, 07.10.2019 19:30 Osnabrück
Libanon – das unmögliche Land
Vortrag und Diskussion "Libanon – das unmögliche Land" mit Christoph Reuter (Journalist, lebt seit 2012 als Korrespondent in Beirut. Seit einige Jahren ist er in den Krisenregionen des Nahen Ostens unterwegs und hat insbesondere über den sogenannten »Islamischen Staat« berichtet), 19.30 Uhr, VHS Osnabrück, Bergstr. 8, VA: VHS Osnabrück
Ort: VHS Osnabrück, Bergstr. 8, 49076 Osnabrück
Kontakt: VHS Osnabrück, Bergstr. 8, 49076 Osnabrück, Telefon: 0541/323-2243, http://www.vhs-os.de
Dienstag, 08.10.2019 12:00 Hamburg
Friedensgebet, Heilandskirche
Ort: Heilandskirche, Hamburg, Winterhuder Weg 132, 22085 Hamburg
Kontakt: Ev.-Luth. Kirchengemeinde Winterhude-Uhlenhorst, Pastor Christoph Scheibe, Winterhuder Weg 130, 22085 Hamburg, Telefon: 040/413466-0, Fax: 040/41346611, buero [at] winterhude-uhlenhorst.de, http://www.winterhude-uhlenhorst.de
Dienstag, 08.10.2019 18:30 Saarwellingen
Vollbremsung!
Lesung "Vollbremsung!" mit Klaus Gietinger (Regisseur und Autor), 18.30 Uhr, St. Pius Kirche Saarwellingen, Neuer Kirchplatz 9, VA: Atelier Andruet, Pax Christi [im Rahmen der Reihe "friedensKlima" zu den Thema Krieg, Klima, Frieden, globale Gerechtigkeit vom 27.09.-10.10.]
Ort: St. Pius-Kirche, Saarwellingen, Neuer Kirchplatz 9, 66793 Saarwellingen
Kontakt: Atelier Andruet, Saarwellingen, Bilsdorferstr. 28, 66793 Saarwellingen, Telefon: 06838/5079978, waltraud_andruet [at] t-online.de, http://h15838.web135.dogado.net/index.php?id=229
Dienstag, 08.10.2019 19:00 Hamburg
Gedenkveranstaltung für Wolfgang Kirstein
Gedenkveranstaltung für Wolfgang Kirstein - Ein Leben für Demokratie und Frieden, 19 Uhr, Curio-Haus, Hinterhaus, Raum A, VA: Hamburger Forum
Ort: Curiohaus, Hamburg, Rothenbaumchaussee 13, 20148 Hamburg
Kontakt: Hamburger Forum für Völkerverständigung und weltweite Abrüstung, Lange Reihe 101, 20099 Hamburg, Telefon: 040/41924700, hamburger-forum [at] hamburg.de, http://www.hamburgerforum.org
Mittwoch, 09.10.2019 18:00 Hamburg
Friedensandacht, St. Martinuskirche
Ort: St. Martinus, Martinstr. 31-33, 20251 Hamburg
Kontakt: Ev. Luth. Kirchengemeinde St. Martinus, Martinstr. 31-33, 20251 Hamburg, Telefon: 040/487839, Fax: 040/487452
Mittwoch, 09.10.2019 18:00 Kiel
Kieler Ratschlag zu Friedensthemen
Kieler Ratschlag zu Friedensthemen, Themen: 1. Ostsee-Konferenz ; 2. Kieler Woche 2020; 3. Ostermarsch 2020 ff, 18 Uhr, Gewerkschaftshaus Kiel, Garbe-Saal,  Legienstr. 22-24, VA: Kieler Friedensforum, DGB Region Kiel
Ort: Gewerkschaftshaus, Kiel, Legienstr. 22-24, 24103 Kiel
Kontakt: Kieler Friedensforum, c/o Benno Stahn, An den Birken 18, 24111 Kiel, Telefon: 0431/690167, b.stahn [at] kieler-friedensforum.de, http://www.kieler-friedensforum.de/
Mittwoch, 09.10.2019 18:30 Saarwellingen
Ressourcenkontrolle, Krieg in Afrika und Europa
Vortrag und Diskussion "Ressourcenkontrolle, Krieg in Afrika und Europa" mit Henrik Paulitz (Akademie Bergstraße), 18.30 Uhr, Atelier Mario Andruet, Bilsdorfer Str. 28, VA: FriedensNetz Saar
Ort: Atelier Andruet, Saarwellingen, Bilsdorferstr. 28, 66793 Saarwellingen
Kontakt: FriedensNetz Saar, Waltraud Andruet, Bilsdorferstr. 28, 66793 Saarwellingen, waltraud_andruet [at] t-online.de, https://friedensnetzsaarblog.wordpress.com
Mittwoch, 09.10.2019 18:30 bis 20:00 Bochum
Planungen für einen deutsch-französischen Militärkomplex
Vortag und Diskussion "Planungen für einen deutsch-französischen Militärkomplex" mit Wolfgang Dominik, 18.30 Uhr, VHS Bochum im BVZ, Raum 039, Gustav-Heinemann-Platz 2-6, VA: Volkshochschule Bochum, Bochumer Friedensplenum
Ort: VHS Bochum, Gustav-Heinemann-Platz 2-6, 44787 Bochum
Kontakt: Bochumer Friedensplenum, Wallbaumweg 108, 44894 Bochum, Friedens-Plenum [at] bo-alternativ.de, http://www.bo-alternativ.de/friedensplenum/
Donnerstag, 10.10.2019 09:00 Münster
3. Münsteraner Friedenslauf
3. Münsteraner Friedenslauf "Setzt ein Zeichen und bewegt euch für den Frieden", ab 9 Uhr, Sportpark Sentruper Höhe, VA: Pax Christi Münster [im Rahmen des Friedenskulturmonats 2019]
Ort: Sportpark Sentruper Höhe, Münster, Sentruper Str. 1, 48149 Münster
Kontakt: Pax Christi Diözesanverband Münster, Schillerstr. 44a, 48155 Münster, d.huegel [at] paxchristi.de, http://www.muenster.paxchristi.de
Donnerstag, 10.10.2019 16:00 Saarwellingen
Friedensklima
Abschluss der Aktionstage mit Finissage, Ausstellungsende, ab 18.30 Uhr, Ökum. Gottesdienst "Friedensklima“ mit Diakon Horst-Peter Rauguth (Geistlicher Beirat pax christi) und Detlef Besier (Umwelt und Friedenspfarrer, Ev. Kirche der Pfalz) im Anschluss Ausklang der Friedenswochen, St. Pius Kirche Saarwellingen, Neuer Kirchplatz 9, VA: Atelier Andruet, Pax Christi [im Rahmen der Reihe "friedensKlima" zu den Thema Krieg, Klima, Frieden, globale Gerechtigkeit vom 27.09.-10.10.]
Ort: St. Pius-Kirche, Saarwellingen, Neuer Kirchplatz 9, 66793 Saarwellingen
Kontakt: Atelier Andruet, Saarwellingen, Bilsdorferstr. 28, 66793 Saarwellingen, Telefon: 06838/5079978, waltraud_andruet [at] t-online.de, http://h15838.web135.dogado.net/index.php?id=229
Donnerstag, 10.10.2019 18:30 Mannheim
Krieg? Ohne uns
Szenische Lesung "Krieg? Ohne uns" zu Desertion und Militärstreik im I. Weltkrieg - mit Rudi Friedrich und Talib Richard Vogl, 18.30 Uhr, Carl-Scholl-Saal, Gemeindezentrum der Freireligiösen Gemeinde, L 10, 4-6, VA: Freireligösen Gemeinde Mannheim.
Ort: Gemeindezentrum der Freireligiösen Gemeinde, L 10, 4-6, 68161 Mannheim
Donnerstag, 10.10.2019 18:30 Bonn
Frieden in Nahost – Utopie oder reelle Chance?
Podiumsdiskussion "Frieden in Nahost – Utopie oder reelle Chance?" mit Dr. Claudia Baumgart-Ochse ( Nahostexpertin am Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung), Rudolf Dressler (ehem. deutscher Botschafter in Israel und früherer SPD-Bundestagsabgeordneter), Dr. Aref Hajjaj (Deutsch-Palästinensischer Politologe, Buchautor und Übersetzer, Vorsitzender des Deutschen Palästina-Forums), Alexander Graf Lambsdorff (MdB FDP), 18.30 Uhr, VHS Bonn / Haus der Bildung, Mülheimer Platz 1, VA: Friedrich-Naumann-Stiftung (FNS) mit Unterstützung der Volkshochschule Bonn  und des Auswärtige Amt
Ort: VHS Bonn, Mülheimer Platz 1, 53111 Bonn
Kontakt: VHS Bonn, Mülheimer Platz 1, 53111 Bonn, Telefon: 0228/77-4541, Fax: 0228/774543, vhs [at] bonn.de, http://www.bonn.de/vhs
Donnerstag, 10.10.2019 19:00 Fürstenfeldbruck
Fürstenfeldbruck: Von der Militärstadt zur Friedensstadt? Demokratische Gedenkkultur aktiv untermauern
Podiumsdiskussion "Fürstenfeldbruck: Von der Militärstadt zur Friedensstadt? Demokratische Gedenkkultur aktiv untermauern" mit Oberbürgermeister Erich Raff, Sven Deppisch (Historiker), Rolf Bader (Landsberger Regionalgruppe „Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges/Ärzte in sozialer Verantwortung  / IPPNW“), Klaus Zieglmeier (Chronist) und Brucker Stadträte, 19 Uhr, nur im Internet: Im Livestream auf www.lifestudio.ffbaktiv.de, danach im Videoarchiv: www.youtube.com/ffbaktivstudio [im Rahmen der Gesprächsrunde „DemokraTisch in Bruck“]
Ort: Hauptplatz, Fürstenfeldbruck, Hauptplatz, 82256 Fürstenfeldbruck
Donnerstag, 10.10.2019 19:30 Osnabrück
Im Herzen des Konfliktes
Vortrag und Diskussion "Im Herzen des Konfliktes" - Rückblick auf 20 Jahre als Korrespondentin in Jerusalem - mit Inge Günther (Journalistin, Jerusalem), 19.30 Uhr, VHS Osnabrück, Bergstr. 8, VA: VHS Osnabrück in Kooperation: Deutsch-Palästinensische Gesellschaft
Ort: VHS Osnabrück, Bergstr. 8, 49076 Osnabrück
Kontakt: VHS Osnabrück, Bergstr. 8, 49076 Osnabrück, Telefon: 0541/323-2243, http://www.vhs-os.de
Donnerstag, 10.10.2019 20:00 Köln
Klang der Gewaltfreiheit
"Der Klang der Gewaltfreiheit" zum Tag der Gewaltfreiheit, ss werden Texte  (u. a. mit Vreneli Busmann) und Lieder von Thomas Quast u.a. zur Gewaltfreiheit vorgetragen, Musikalische Gestaltung: Andrea Hommelsheim (Gesang), Michael Lätsch (Gitarre, Keys, Gesang), Thomas Quast (Piano, Gesang), Peter Deckert (Sprache), 20 Uhr, Kirche St. Peter, Leonard-Tietz-Str. 6, VA: Katholisches Bildungswerk und Pax Christi Köln [Veranstaltung im Rahmen des Pax Christi Forum]
Ort: Kirche St. Peter, Köln, Leonard-Tietz-Str. 6, 50676 Köln
Kontakt: Pax Christi Gruppe Köln, 50733 Köln, peter.heim [at] posteo.de, http://www.koeln.paxchristi.de/page/view/5244419410231296/Pax%20Christi-Gruppe%2...
Freitag, 11.10.2019 16:00 bis 19:00 Mainz
Zivile Konfliktbearbeitung: Kamerun – Von der Insel des Friedens zum gefährlichen Brandherd
Vortrag und Diskussion "Zivile Konfliktbearbeitung: Kamerun – Von der Insel des Friedens zum gefährlichen Brandherd" mit Prof. Dr. Nazaire Bitoto Abeng (Kamerun), 16-19 Uhr, Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz, Am Kronberger Hof 6, [Flyer siehe hier], VA: Projektgruppe Zivile Konfliktbearbeitung Rhein-Main [im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Zivile Konfliktbearbeitung und Medien"]
Ort: Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz, Am Kronberger Hof 6, 55116 Mainz
Kontakt: pax christi Bistumsstelle Limburg, Dorotheenstr. 11, 61348 Bad Homburg, Telefon: 06172 928679, friedensarbeiter [at] pax-christi.de, http://www.pax-christi.de
Freitag, 11.10.2019 19:00 bis 22:00 Köln
Gandhi
Film und Filmgespräch "Gandhi" (GB / Indien 1982, Regie: Richard Attenborough, 183 Min., FSK 12), 19-22 Uhr, Pfarrzentrum Zum Hl. Geist, Zollstockgürtel 33, Eintritt frrei, VA:KAB Köln-Zollstock, Kath. Bildungswerk Köln und Seelsorgebereich Köln Am Südkreuz, Ortsausschuss Zum Hl. Geist in Kooperatoion mit: Zinema Zollstock (aus Anlass des 150. Geburtstages Gandhis am 2.10.2019)
Ort: Pfarrzentrum Zum Hl. Geist, Köln, Zollstockgürtel 33, 50969 Köln
Freitag, 11.10.2019 19:00 Mannheim
Zionismus, Antisemitismus und die Entstehung Israels
Vortrag und Diskussion "Zionismus, Antisemitismus und die Entstehung Israels" mit Rolf Verleger (Lübeck), 19 Uhr, Ökumenisches Bildungszentrum Sanct Clara, B5, 19, VA: Sanct Clara
Ort: Ökum. Bildungszentrum sanctclara Mannheim, B5 19, 68159 Mannheim
Kontakt: Ökum. Bildungszentrum sanctclara Mannheim, B5 19, 68159 Mannheim, service [at] sanctclara.de, http://www.sanctclara.de
Freitag, 11.10.2019 19:00 Berlin
Für einen gerechten Frieden in Palästina und Israel
Vortrag und Diskussion "Für einen gerechten Frieden in Palästina und Israel" mit Abdulkarim Sadi (Fieldresearcher der israel. Menschenrechtsorganisation B'Tselem), 19 Uhr, Wilma, Wilmersdorfer Str. 163, VA: Wilma und EAPPI
Ort: Ökumenisches Zentrum, Berlin, Wilmersdorfer Str. 163, 10585 Berlin
Kontakt: Ökumenisches Zentrum, Berlin, Wilmersdorfer Str. 163, 10585 Berlin, Telefon: 030/3366610, wilma [at] oekumenischeszentrum.de, http://www.oekumenischeszentrum.de
Samstag, 12.10.2019 10:00 bis 16:00 Stuttgart
Friedensbildung
Seminar "Friedensbildung" mit u.a. Prof. Dr. Gregor Lang-Wojtasik, 10-16 Uhr, Bildungszentrum Wohlfahrtswerk, Silberburgstr. 93 , VA: GEW Baden-Württemberg in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg
Ort: Bildungszentrum Wohlfahrtswerk, Stuttgart, Silberburgstr. 93, 70176 Stuttgart
Samstag, 12.10.2019 10:00 bis 18:00 Köln
Studientag "Sicherheit neu denken"
Studientag zum Szenarios 2040 "Sicherheit neu denken - von der militärischen zur zivilen Sicherheitspolitik", mit u.a. Ralf Becker (gewaltfrei handeln e. V., Mitglied der AG „Sicherheit neu denken“ der Evangelischen Landeskirche in Baden), Heiko Lietz (Theologe, führendes Mitglied der Friedens- und Bürgerrechtsbewegung in der DDR), Mod.: N.N., 10-17 Uhr, Melanchthon-Akademie, Kartäuser Wall 24b, VA: Melanchthon-Akademie Köln DFG-VK Köln, Friedensbildungswerk Köln
Ort: Ev. Melanchthon Akademie, Kartäuserwall 24 b, 50678 Köln
Kontakt: Friedensbildungswerk Köln, Obenmarspforten 7 - 11, 50667 Köln, Telefon: 0221 - 952 19 45, Fax: 0221 - 952 19 46, fbkkoeln [at] t-online.de, http://www.friedensbildungswerk.de
Samstag, 12.10.2019 10:30 bis 17:00 Dortmund
Syrien zuhören - Zivilgesellschaft zwischen Krieg und Frieden
Fachgespräch "Syrien zuhören - Zivilgesellschaft zwischen Krieg und Frieden" mit Nauzat Khalil (Göttingen), Samer al-Hakim (Adopt a Revolution), Mariana Karkoutly (Adopt a Revolution), 10.30-17 Uhr, DJH Jugendgästehaus Adolph Kolping, Silberstr. 24–26, Kosten: 10 EUR, Anmeldung erforderlich, VA: BSV
Ort: DJH Jugendgästehaus Adolph Kolping, Dortmund, Silberstr. 24–26, 44137 Dortmund
Kontakt: Bund für Soziale Verteidigung (BSV), Schwarzer Weg 8, 32423 Minden, info [at] soziale-verteidigung.de, http://www.soziale-verteidigung.de/
Samstag, 12.10.2019 11:00 bis 17:00 Dortmund
Syrien und zivile Konfliktbearbeitung
BSV-Fachgespräch "Syrien und zivile Konfliktbearbeitung“ (Arbeitstitel), 11-17 Uhr, Jugendherberge Dortmund, Silberstr. 24-26, VA: BSV
Ort: Jugendherberge Dortmund, Silberstr. 24-26, 44137 Dortmund
Kontakt: Bund für Soziale Verteidigung (BSV), Schwarzer Weg 8, 32423 Minden, info [at] soziale-verteidigung.de, http://www.soziale-verteidigung.de/
Samstag, 12.10.2019 11:00 bis 16:30 Stuutgart
Landesmitgliederversammlung der DFG-VK BaWü
Landesmitgliederversammlung 2019 der DFG-VK BaWü, mit u.a. Kampagne „unter18nie“ – Keine Minderjährigen bei der Bundeswehr, Input: Sarah Gräber (Campaignerin unter18nie), 11-16.30 Uhr, AWO Stuttgart-Zuffenhausen, Lothringer Str. 13a, VA: DFG-VK BaWü
Ort: AWO Stuttgart-Zuffenhausen, Lothringer Str. 13a, 70435 Stuutgart
Kontakt: DFG-VK BaWü, Roland Blach, Hornbergstr. 100, 70188 Stuttgart, Telefon: 0711/51885601, ba-wue [at] dfg-vk.de, http://bawue.dfg-vk.de
Samstag, 12.10.2019 17:00 bis 19:30
Mali: Wüste, Kriegsgebiet und ein Drehkreuz für Migration
Gespräch "Mali: Wüste, Kriegsgebiet und ein Drehkreuz für Migration" mit Olaf Bernau (Aktivist bei Afrique-Europe-Interact und NoLager, Bremen), Inna Sididié Touré (Gründungsmitglied der AME - Association Malienne des Expulsés/Organisation der Abschobenen in Mali - und aktiv bei Afrique-Europe-Interact Wien), Ibou Kontè (Aktivist und Geflüchteter aus Mali, „Voix des Sans Voix", er verbrachte 8 Monate in der Zentralen Unterbringungseinrichtung Bo-Langendreer), Khadafi (Ahmadou Tidianiou Diallo, Rapper und Geflüchteter aus Guinea), 17-19 Uhr, Bahnhof Langendreer, Wallbaumweg 106, VA: RLS in Kooperation mit der Initiative Afrique Europe Interact
Ort: Kulturzentrum Bahnhof Langendreer, Wallbaumweg 108
Sonntag, 13.10.2019 18:00 München
Meister des Todes
Film und Filmgespräch "Meister des Todes" (von Daniel Harrich) anschl. Diskussion mit Daniel Harrich (Regisseurs), Prof. Julian Nida-Rümelin ( Philosop), Gert Heidenreich (Drehbuchautor des films), Prof. Andreas Gruber (HFF), 18 Uhr, Hochschule für Film und Fernsehen, Kino 2, Bernd-Eichinger-Platz 1, Kosten: 10 EUR, VA: Freundeskreis des Münchner Kompetenzzentrums Ethik der LMU München und Hochschule für Film und Fernsehen (HFF) [im Rahmen der Reihe "Ethik und Film"]  
Ort: Hochschule für Fernsehen/Film (HFF), München, Bernd-Eichinger-Platz 1, 80333 München
Montag, 14.10.2019 19:30 Trier
System Error. Wie endet der Kapitalismus?
Film "System Error. Wie endet der Kapitalismus?" (Dok.-film, Regie: Florian Opitz, D 2018, 0 Jahren, 97 Min.) und Filmgespräch, 19.30 Uhr, Kino Broadway, Zülpicher Str. 24, VA: AGF Trier, Kino Broadway [im Rahmen der Reihe "Agendakino im Broadway"]
Ort: Broadway Filmtheater Trier, 54292 Trier
Kontakt: Friedens- und Umweltzentrum - AGF, Trier, Pfützenstr. 1, 54290 Trier, Telefon: 0651/9941017, Fax: 0651/9941018, buero [at] agf-trier.de, http://www.agf-trier.de
Dienstag, 15.10.2019 12:00 Hamburg
Friedensgebet, Heilandskirche
Ort: Heilandskirche, Hamburg, Winterhuder Weg 132, 22085 Hamburg
Kontakt: Ev.-Luth. Kirchengemeinde Winterhude-Uhlenhorst, Pastor Christoph Scheibe, Winterhuder Weg 130, 22085 Hamburg, Telefon: 040/413466-0, Fax: 040/41346611, buero [at] winterhude-uhlenhorst.de, http://www.winterhude-uhlenhorst.de
Mittwoch, 16.10.2019 18:00 Hamburg
Friedensandacht, St. Martinuskirche
Ort: St. Martinus, Martinstr. 31-33, 20251 Hamburg
Kontakt: Ev. Luth. Kirchengemeinde St. Martinus, Martinstr. 31-33, 20251 Hamburg, Telefon: 040/487839, Fax: 040/487452
Mittwoch, 16.10.2019 19:00 Göttingen
Bis zum letzten Tropfen: Wasserkrise in Palästina und Wege aus dem Wassernotstand in Gaza
Vortrag und Diskussion "Bis zum letzten Tropfen: Wasserkrise in Palästina und Wege aus dem Wassernotstand in Gaza" mit Clemens Messerschmid (Hydrologe, Ramallah), 19 Uhr, Holbornsches Haus, Rote Str. 34
Ort: Holbornsches Haus, Göttingen, Rote Str. 34, 37073 Göttingen
Donnerstag, 17.10.2019 18:00 bis 20:00 München
Friedens- und Konfliktforschung – Perspektiven für Bayern
Fachgespräch "Friedens- und Konfliktforschung – Perspektiven für Bayern" mit Prof. Ursula Münch (Direktorin der Akademie für Politische Bildung Tutzing und Leiterin der Arbeitsgruppe Strukturbegutachtung der deutschen Friedens- und Konfliktforschung beim Wissenschaftsrat), Prof. Susanne Buckley-Zistel (Direktorin des Zentrums für Konfliktforschung an der Universität Marburg und stellvertretende Vorsitzende des Vorstands der Deutschen Stiftung Friedensforschung;), Thomas Mohr (Vorstandsmitglied Projektgruppe "Münchner Sicherheitskonferenz verändern“), Christopher Fichtlscherer (der im Bereich naturwissenschaftlich-technische Friedensforschung an der Universität Hamburg gerade seinen Masterstudiengang abschließt), 18-20 Uhr, Bayerischer Landtag, Maximilianeum, Saal 1, VA: B90/Die Grünen im Bay. Landtag, Anne Franke (MdL B90/Die Grünen) [Anmeldung erforderlich!]
Ort: Landtag Bayern, Maximilianeum, Max-Planck-Str. 1, 81675 München
Donnerstag, 17.10.2019 19:00 Braunschweig
Öko-sozialer Wandel – eine Wirtschaft jenseits von Arbeit, Wachstum, Eigentum Geld und Tausch
Vortrag und Diskussion "Öko-sozialer Wandel – eine Wirtschaft jenseits von Arbeit, Wachstum, Eigentum Geld und Tausch" mit Tobi Rosswog, 19-21.15 Uhr, Speicher der Volkshochschule Haus Alte Waage, Alte Waage 15, VA: Friedenszentrum Braunschweig, VHS Braunschweig [im Rahmen der Reihe "Wege zu einer Kultur des Friedens"]
Ort: Alte Waage, Braunschweig, Alte Waage 15, 38100 Braunschweig
Kontakt: Friedenszentrum Braunschweig, Goslarsche Str. 93, 38118 Braunschweig, Telefon: 0531/893033, Fax: 0531/8019989, kontakt [at] friedenszentrum.info, http://www.friedenszentrum.info
Freitag, 18.10.2019 bis 20.10.2019 Königswinter
Vom Kalten zum Heißen Krieg?
forumZFD-Aktionstagung 2019 "Vom Kalten zum Heißen Krieg?" - Was Friedensaktivismus und Klimabewegung verbindet - u.a. mit Vortrag "Frieden und Klima: Wo steht Europa?" mit Arne Lietz (ehem. MdEP SPD 2014-2019), Fr.: 19–20.30; Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter (AZK), Johannes-Albers-Allee 3, Kosten: 60/30 EUR, VA: ForumZFD
Ort: Arbeitnehmer-Zentrum (AZK) Königswinter, Johannes-Albers-Allee 3, 53639 Königswinter
Kontakt: Forum Ziviler Friedensdienst e.V. (forumZFD), Am Kölner Brett 8, 50825 Köln, Telefon: 0221/912732-0, Fax: 0221/91273299, https://www.ziviler-friedensdienst.org/de

Seiten

Facebook E-Mail YouTube Twitter Instagram