Online-Version des Artikels aus der ZivilCourage

Titel

Global betrachtet: Antimilitarismus in Bewegung

Die internationale Versammlung der War Resisters´ International in Kolumbien

Von David Scheuing

 

Alle vier Jahre findet die Internationale Versammlung (International Assembly) der War Resisters´ International statt, – in diesem Jahr war sie Ende Juli im kolumbianischen Bogotá. Die Versammlung ist das höchste beschlussfassende Zusammentreffen der Mitglieder der Internationale und jedes Mal ein bunter Austausch von Ideen, Kontakten und Wissen.

Die diesjährige Versammlung bestand aus drei Teilen: der Konferenz, der Versammlung und zwei Ratssitzungen – vor und nach der Konferenz. So konnten viele interessierte Menschen auch an der Konferenz teilhaben und etwas über „Antimilitarismen in Bewegung“ lernen (Antimilitarismos en Movimiento), so der Titel der Konferenz. Im Vorfeld der Konferenz gab es auch schon internetbasierte Seminare zum Thema. Diese sind über die Facebookseite der Gruppe Justapaz nachzusehen (geeignet allerdings nur für Menschen mit Spanischkenntnissen: https://es-la.facebook.com/justapazcol/videos/2064370880532640/.)

Als Delegation der DFG-VK sind Kai-Uwe Dosch, Kathi Müller, Gernot Lennert und Tina Gewehr nach Bogotá gereist und schildern hier ihre Eindrücke und Erlebnisse auf der Konferenz. Ihre reichhaltigen Berichte lassen für uns alle die WRI, unseren internationalen Dachverband, lebendiger und greifbarer werden.

Videoeindrücke von der Konferenz gibt es über den Youtube-Kanal der DFG-VK https://www.youtube.com/watch?v=7-XNw2j0K4w und über den Kanal der antimilitaristischen Gruppe Acooc in Bogotá https://www.youtube.com/watch?v=74nvengJe1w

Eine Kurzzusammenfassung der Konferenz aus Sicht des WRI-Büros findet sich hier: https://www.wri-irg.org/en/story/2019/antimilitarism-movement

Weitere Analysen der Situation in Kolumbien werden in der kommenden Ausgabe der ZivilCourage veröffentlicht werden.

 

David Scheuing ist Vertreter der DFG-VK bei der War Resisters´ International und Autor der regelmäßigen ZivilCourage-Rubrik „Global betrachtet“.

Facebook E-Mail YouTube Twitter Instagram