Anti-Militarisierung

Die Militarisierung der Außen- und der Innenpolitik sind zwei Seiten einer Kriegsmedaille. Während die Bundeswehr sich immer neue Einsatzgebiete außerhalb der Bundesrepublik ersch(l)ießt, wird auch die Militarisierung im Innern immer weiter vorangetrieben: Die Überwachung der Bevölkerung nimmt zu, die Polizei rüstet auf und die Bundeswehr wird immer häufiger im Inland eingesetzt. Zudem sollen die Menschen auch geistig auf die militaristische Sicherheitspolitik „auf Linie“ gebracht werden – mit Werbung und Propaganda an der Heimatfront. Über all diese Themen berichten wir hier.

Anti-Militarisierung

Flüchtlinge unerwünscht: Europas Geschäfte mit Gaddafi

Ein Bericht über die Situation von Flüchtlingen auf dem weg nach Europa aus den Lagern in Libyen bei ZDF Frontal 22
von Reinhard Laska und Christian Rohde

Mit dem Krieg in Libyen bricht eine jahrelange Kooperation der EU-Flüchtlingspolitik mit dem Diktator Gaddafi zusammen. Seit Ende 2003 und bis kurz vor den ersten Angriffen auf Tripolis setzte die EU auf das Gaddafi-Regime als Handlanger, um Flüchtlinge von den EU-Außengrenzen fern zu halten. Europa nahm dabei nach Ansicht von Menschenrechtsorganisationen menschenunwürdige Zustände in libyschen Internierungslagern und sogar Folter in Kauf.


http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1360808/Europas-Geschaefte-mit-Diktator-Gaddafi#/beitrag/video/1360808/Europas-Geschaefte-mit-Diktator-Gaddafi
Hier das Video in der ZDF-Medithek



http://frontal21.zdf.de/ZDFde/inhalt/1/0,1872,1001633,00.html?dr=1
Zur Startseite zur Sendung


-------------------------------------------

http://www.dfg-vk.de/thematisches/aktuelle-kriegsgebiete/2011/606
Zur DFG-VK-Themenseite zum Krieg in Libyen

Facebook E-Mail YouTube Twitter Instagram