Anti-Militarisierung

Die Militarisierung der Außen- und der Innenpolitik sind zwei Seiten einer Kriegsmedaille. Während die Bundeswehr sich immer neue Einsatzgebiete außerhalb der Bundesrepublik ersch(l)ießt, wird auch die Militarisierung im Innern immer weiter vorangetrieben: Die Überwachung der Bevölkerung nimmt zu, die Polizei rüstet auf und die Bundeswehr wird immer häufiger im Inland eingesetzt. Zudem sollen die Menschen auch geistig auf die militaristische Sicherheitspolitik „auf Linie“ gebracht werden – mit Werbung und Propaganda an der Heimatfront. Über all diese Themen berichten wir hier.

Anti-Militarisierung

Gymnasium lädt Bundeswehr aus

Berlin. Nach Protesten von Schülern ist der geplante Besuch eines Jugendoffiziers am Hans- und Hilde-Coppi-Gymnasium in Berlin abgesagt worden. Nachdem Schüler Flugblätter verteilt und in einem Eilantrag eine Absage der Veranstaltung gefordert hatten, gab die Schulleitung dem Druck nach. Angaben der Berliner Zeitung vom Donnerstag zufolge sei jetzt eine Podiumsdiskussion über die Rolle der Bundeswehr im Gespräch, an der womöglich auch ein Jugendoffizier teilnehmen werde. Bereits im März ist eine Bundeswehrveranstaltung am Berliner Paulsen-Gymnasium von großen Protesten begleitet worden. Im Jahr 2009 hat die Bundeswehr mehr als 16000 Veranstaltungen an deutschen Schulen durchgeführt. (jW)

Quelle:

Facebook E-Mail YouTube Twitter Instagram