Anti-Militarisierung

Die Militarisierung der Außen- und der Innenpolitik sind zwei Seiten einer Kriegsmedaille. Während die Bundeswehr sich immer neue Einsatzgebiete außerhalb der Bundesrepublik ersch(l)ießt, wird auch die Militarisierung im Innern immer weiter vorangetrieben: Die Überwachung der Bevölkerung nimmt zu, die Polizei rüstet auf und die Bundeswehr wird immer häufiger im Inland eingesetzt. Zudem sollen die Menschen auch geistig auf die militaristische Sicherheitspolitik „auf Linie“ gebracht werden – mit Werbung und Propaganda an der Heimatfront. Über all diese Themen berichten wir hier.

Anti-Militarisierung

Internationaler Friedenskongress “Nein zur NATO – Nein zum Krieg. 60 Jahre sind genug!” (3. und 5. April 2009)

Ort:
Centre Sportif Lixenbuhl
24, Rue Lixenbuhl
F 67400 Illkirch - Grafstaden

Ziel: Der internationaler Kongress soll der Analyse der NATO-Politik und -Strategie, sowie der Diskussion von Alternativen dazu und einer längerfristigen Aktionsplanung der Friedensbewegung dienen.

Sprachen: Französisch, Englisch, Deutsch (Simultanübersetzung) nur (!) in den Plenarveranstaltungen!
Kontakt/Infos: IALANA, Reiner Braun,
eMail zur Kongressvorbereitungsgruppe: kongress@ialana.de,
Anmeldung: registration@ialana.de
Kosten: 10/30 EUR


Freitag, 03.04.2009

10-13 Uhr
60 Jahr NATO - 60 Jahre Bedrohung für den Frieden in der Welt
Eine kritische Bilanz (Reden zur Geschichte der NATO, gegenwärtiger Nato-Strategie und zu NATO: Kriege und Kosten)

14-19 Uhr
Bisher geplante Arbeitsgruppen (Themen sind „Arbeitstitel“):

* 60 Jahre NATO-Strategie: Kontinuität und Wandel;
* Afghanistan und NATO-Strategie;
* Die NATO im Osten und die Raketenabwehr;
* NATO und militärische Ausgaben;
* Militärausgaben der NATO und die ökonomische Krise;
* Umweltschäden durch die NATO;
* NATO und die EU;
* NATO und Atomwaffen;
* NATO-Standorte;
* Mit kollektiver Sicherheit gegen die NATO;
* Freiheits-, Bürgerrechte und Krieg.
* Alternativen: Eine Welt ohne NATO – Wie kann die NATO überwunden werden? Widerstand und Krieg; - Weltweite neue Sicherheitsarchitektur; Ziviles Europa – Friedliches Europa.

http://www.no-to-nato.org/wp-content/uploads/infos-konferenz-workshops_engl.pdf
Hier die vollständige Liste aller Workshops als PDF (in Englisch)


Workshops: Arbeitsprache ist Englisch (teilweise auch Flüsterübersetzung; in ausgewählten Workshops ebenfalls andere Sprachen möglich)


Sonntag, 05.04.09

10-12 Uhr
Podiumsdiskussion „60 Jahre NATO sind mehr als genug. NATO auflösen – für eine gerechte Welt ohne Krieg.“

12.30-14 Uhr
Podiumsdiskussion “Die NATO überwinden. Die Herausforderung für Politik und Friedensbewegung.”
Diskussion zum Verhältnis von politischen Parteien und Friedensbewegung.

14.30-16 Uhr
Friedensversammlung
Berichte über die Ergebnisse der Workshops und Beratung über unsere Friedensarbeit nach dem NATO-Gipfel.


Die Planungen werden sicher in den nächsten Wochen noch konkretisiert und in einzelnen Punkten auch ergänzt und verändert werden.

HINWEIS: Weitere Vorschläge zu Workshops sind willkommen.
Folgende Angaben werden benötigt:
1. Titel
2. Kurze Beschreibung
3. Verantwortliche Person, Email und Telefonnummer
4. Raumgröße (z.B. 50 Personen)
5. Zeit (eine Zeiteinheit = 2 Stunden oder 2 Zeiteinheiten = 4 Stunden)
6. Bevorzugtes Zeitfenster

Sendet Eure Vorschläge für die Workshops an: kongress@ialana.de
(Kontakt zur Kongressgruppe, Sprachen: Deutsch und Englisch)
Annahmeschluss: 06.03.09


HINWEIS: Für den Kongress suchen wir noch Dolmetscher und Volunteers!
Meldet Euch bei: friekoop@comlink.org


http://www.no-to-nato.org/wp-content/uploads/dolmetscheranforderung.pdf
Hier die Dolmetscher-”Anforderung” zum Download (PDF)

Facebook E-Mail YouTube Twitter Instagram