Theorie und Praxis

Der politische Pazifismus unseres Verbands verlangt dauerhaftes politisches Handeln mit dem Ziel, Bedingungen für eine Welt ohne Krieg und Unterdrückung zu schaffen. Aus der Überzeugung, dass sich Mittel und Ziel entsprechen müssen, verfolgt die DFG-VK ihre politischen Ziele ausschließlich mit gewaltfreien Mitteln. Über die dazugehörige Theorie und die Praxis unseres Handelns gibt es hier weitere Informationen – außerdem geht es auch um Interna aus unserem vielfältigen und unabhängigen Friedensverband.

Theorie und Praxis

DFG-VK-Bundeskongress

Satzungsgemäß hat der DFG-VK-Bundesusschuss vom 23.-25. Oktober 2015 in die Jugendherberge Mannheim den 20. Bundeskongress der DFG-VK einberufen. Alle zwei Jahre beraten die Delegierten aus den Gruppen im höchsten beschlussfassenden Gremium der DFG-VK über die Weiterentwicklung des Verbandes. Ebenso werden der BundessprecherInnenkreis und weitere VertreterInnen der DFG-VK gewählt.

 

In einer Abschlussresulotion forderte der DFG-VK-Bundeskongress Bundesminister Sigmar Gabriel zum sofortigen Rücktritt auf.

 

 

Tagesordnung als Antrag des DFG-VK-Bundesausschusses an den Bundeskongress
Anträge und weitere Unterlagen zum Bundeskongress
Öffentliche Podiumsdiskussion: Neue Krieg und die Zukunft des Pazifismus

 

 

 

Facebook E-Mail E-Mail