Waffen und Rüstung

Mit dem Tod und der Zerstörung und Vernichtung von Lebensgrundlagen wird weltweit Profit gemacht. Dass in der Folge des unverantwortlichen Waffenhandels Kriege entstehen und Menschen zur Flucht gezwungen werden, sollte nicht verwundern. Unsere Forderung lautet daher: „Grenzen öffnen für Menschen. Grenzen schließen für Waffen.“ Hier finden sich Informationen über die Nutznießer und Betreiber des internationalen und deutschen Waffenhandels und über unsere Aktivitäten gegen die todbringenden Geschäfte.

Waffen und Rüstung

FRIEDEN GEHT!

Staffellauf gegen Rüstungsexporte - Vorbereitungen laufen

Der FRIEDEN-GEHT! Staffellauf gegen Rüstungsexporte soll 2018 ein Highlight für die DFG-VK und die Friedensbewegung werden. Er geht neue Wege und verstärkt den Druck auf die Bundesregierung, eine tatsächliche Weichenstellung bei den Waffenexporten vorzunehmen. Indem der Staffellauf körperlich-sportliche Betätigung und klare politische Willens- und Meinungsbekundung verbindet, haben nun auch die Sportle*Innen die Möglichkeit sich mittels sportlicher Betätigung politisch zu äußern und zu positionieren.

Die DFG-VK-Gruppe Mannheim-Ludwigshafen hat regionalspezifische Plakate und andere Werbemittel entwickelt, die sie zusammen mit dem Flyer einsetzt um den Staffellauf in der Region bekannt zu machen. Es wurden Kontakte geknüpft und Kooperationspartner gewonnen, wie beispielsweise die IG Metall Mannheim oder das Ökumenische Bildungszentrum Sanctclara. Mit ihm wird es eine Veranstaltung geben, die darstellt, wie die Banken und Sparkassen die Gelder der Sparer*innen nutzen, um Rüstungsfirmen wie etwa Rheinmetall mit Krediten zu versorgen.

Einen Überblick über das Erreichte und was aktuell läuft bekommt man auf der lokalen DFG-VK-MA-LU-Seite. Dort wiederum ist ein Link auf einen Bericht über die erfolgreiche Teilnahme des FRIEDEN-GEHT-Teams am Silvesterlauf in Heddesheim, einer kleinen Nachbargemeinde von Mannheim.

Aktuell konzentrieren sich die weiteren Vorbereitungen darauf, mehr Helfer*innen zu gewinnen, sowohl sportlich aktive als auch sportlich nicht aktive. Gerade letztere wollen wir davon überzeugen, dass sie enorm wichtig sind, um das  außergewöhnliche und anspruchsvolle Projekt zu stemmen und damit zu einer unübersehbaren Manifestation für eine Ende der Rüstungsexporte zu machen.

Facebook E-Mail YouTube Twitter Instagram